Öffentliche Herabsetzung des Türkentums

3. September 2005 § Ein Kommentar

Bassam Tibi ist wieder der alte! Im Tagesspiegel vom 1.9. begründet er, warum die Türkei zum jetzigen Zeitpunkt nicht in die EU aufgenommen werden sollte:

Analog dazu, dass ich als arabischer Muslim das Recht beanspruche, europäischer Bürger zu sein, lasse ich es gelten, dass auch ein islamisches Land zu Europa gehören kann. Ich tue dies jedoch unter einer Bedingung: Ebenso wie der europäische Begriff des Bürgers weit über die formaljuristische Staatsangehörigkeit hinaus bestimmt wird, ist auch die EU-Mitgliedschaft für ein nichteuropäisches Land nur unter einer Bedingung zu haben. Und die heißt: Europäisierung. […]

Die AKP hat ihre Wurzeln im Islamismus. Und lassen wir uns nicht täuschen: Die AKP ist nicht islamisch-konservativ (so wie die CDU christlich-konservativ, aber säkular ist), sondern sie ist eine islamistische Partei. […] Nie hat die AKP den Unterschied zwischen Islamismus und konservativem Islam plausibel erklärt. Stattdessen haben ihre Vertreter lediglich behauptet, die Partei sei nicht mehr islamistisch. Im Deutschen sagt man: Die Botschaft höre ich, allein mir fehlt der Glaube. […]

In der EU/Türkei-Debatte müssen zwei Fragen zugelassen werden: „Welche Türkei?“ und „Welcher Islam?“ Wenn wir dies auslassen, verbieten wir uns, darüber zu sprechen, ob eine säkularisierte und europäisierte Türkei in die EU kommt, oder ob ein von einer islamistischen Partei regiertes Land, das sich – offen gesagt – in einem Entsäkularisierungs- und Enteuropäisierungsprozess befindet, nach Europa drängt. Es ist nicht nur unsachlich, sondern auch billig, wenn Gerhard Schröder und Joschka Fischer jetzt die Keule der Fremdenfeindlichkeit gegen Kritiker der Türkei schwingen. Denn es ist keine Islam-Feindschaft im Spiel, wenn sich Zweifler zu Wort melden und es wagen, solche Fragen zu stellen. […] Die Tatsache, dass die Masse der türkischen Migranten nicht europäisiert ist, erschwert es ungemein, sich für ein ganzes Land als Teil der EU einzusetzen.

In der gleichen Ausgabe des Tagesspiegel ist zu lesen:

Dem türkischen Schriftsteller Orhan Pamuk, der in diesem Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält, droht wegen „öffentlicher Herabsetzung des Türkentums“ eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren. Die von der Staatsanwaltschaft im Istanbuler Stadtbezirk Sisli erhobene Offizialklage werde am 16. Dezember vor Gericht verhandelt, teilte sein Verlag Iletisim Yayincili gestern in Istanbul mit. In einem Interview mit einer Schweizer Zeitung hatte Pamuk davon gesprochen, dass in der Türkei „eine Million Armenier und 30000 Kurden“ getötet worden seien. Mit dem Interview, das übersetzt im türkischen Nachrichtenmagazin „Aktüel“ erschienen war, hatte sich Pamuk heftige Kritik national gesinnter Kreise zugezogen. dpa

§ Eine Antwort auf Öffentliche Herabsetzung des Türkentums

  • Taufengel sagt:

    Wie kann ein „Friedenskanzler“ es zulassen, dass die Türkei, die ihm angeblich
    so sehr am Herzen liegt und die er ganz schnell in die EU aufgenommen
    sehen möchte, nicht ein Wort der Kritik gegen die Haltung der Türkei gegen-
    über dem Völkermord an den Armeniern findet? Orhan Pamuk – Träger des Friedens-
    preises des dt. Buchhandels – droht eine Verurteilung, weil er versucht, die
    Wahrheit über den Völkermord zu finden und darüber zu schreiben. Was ist mit
    der Pressefreiheit, der Meinungsfreiheit, der Glaubensfreiheit in der Türkei,
    deren Bürger in Europa diese Wohltaten der Aufklärung gerne für sich in
    Anspruch nehmen, sich allerdings sehr schwer tun, diese Freiheiten auch anderen
    zu gewähren. Warum nimmt denn niemand zur Kenntnis, dass die Zeit noch lange
    nicht gekommen ist, dass die Türkei in die EU kommen kann. Und wer weiß,
    ob sie es denn um diesen Preis auch wirklich will, oder nicht nur die wirt-
    schaftlichen Segnungen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Öffentliche Herabsetzung des Türkentums auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: