Wer den Kram zusammenhält

10. November 2005 § 4 Kommentare

EinE LeserInnenbriefschreiberIn der taz fügt den vielen Theorien über die Gründe der Randale in Frankreich noch eine weitere hinzu:

Die eigentlichen Probleme sind, vollkommen offensichtlich und vollkommen ignoriert, geschlechtsspezifischer Art. Randalieren tun nicht „die Jugendlichen“, sondern zu 100 Prozent junge Männer. Die Frauen räumen auch hier im Hintergrund auf und halten den Kram zusammen. Es ist also möglich, friedlich zu bleiben – unter exakt denselben Verhältnissen, in genau derselben trostlosen Lage (wenn nicht noch trostloser). „Sozial“ und „ethnisch“ bedingte Gewalt ist zuallererst geschlechtsbedingt, sonst würden Frauen permanent und überall zuschlagen.

Permanent und überall, in Schweden wie in Afghanistan, heute wie vor tausend Jahren, kein Fortschritt, keine Verbesserung, nirgends. Frauen waren und sind Opfer, Hoffnung gibt es keine, permanent müßte eigentlich zugeschlagen werden, es gibt keine Ruhepause, keine Zeit für Kino, Kneipe, Klönen, immer gälte es, die Unterdrückung zu bekämpfen, doch, ach, es fehlt die Zeit, Frauen müssen ja im Hintergrund aufräumen und den Kram zusammenhalten.

Es gibt offenbar kein Thema, auf dem die Männer-sind-scheiße-und-Frauen-sind-Opfer-Fraktion nicht ihr Süppchen kochen würde. Doch abgesehen von der durchaus anfechtbaren Behauptung, die Gewalttäter in den Banlieues seien zu 100 Prozent männlich, ließe sich, ein unbefangener Blick vorausgesetzt, durchaus fragen, ob die gleichaltrigen Geschlechtsgenossinnen der Kaputtmacher wirklich im Hintergrund aufräumen (darüber gab’s jedenfalls noch keine Berichte), oder ob nicht vielmehr derjenige, der die meisten angezündeten Autos vorzuweisen hat, auch das meiste Prestige bei jenen erwirbt. Würde männliche Gewalt weiblicherseits konsequent mit Mißbilligung und Liebesentzug quittiert, gäbe es kaum welche.

Die jungen und schlecht bezahlten Polizisten, die – unter anderem für diejenigen in den Banlieues, die lieber ihren Frieden haben wollen – ihren Kopf hinhalten und tatsächlich versuchen, den Kram zusammenzuhalten, sind übrigens zu einem mindestens ebenso großen Prozentsatz männlich wie die Randalierer. Aber das gilt wohl nicht. Sind schließlich die Bullen des Patriarchats.

§ 4 Antworten auf Wer den Kram zusammenhält

  • Sascha sagt:

    Stimmt! In der Biologie gibt es einen Begriff dafür: Female Choice. Oder banaler ausgedrückt: Männer machen für Frauen alles.

  • Feanor77 sagt:

    Naja unsere leserbriefschreiberin muss ja gar nicht nur unrecht haben! Aber welchen schluss zieht sie nun aus all dem ausser dass männer dreck sind und frauen den „laden zusammenhalten“?

    Wenn ich höre dass der leserbrief aus der „taz“ stammt klingelt es bei mir und ich denke mir so dass in israel (auch kein frauenparadies) frauen wählen können, auto fahren, ihre männer betrügen (ohne steinigung zu riskieren)oder den männern ganz abschwören und sich der frauenliebe hingeben ohne dafür im knast zu landen.

    Unsere leserbriefschreiberin bleibt mal wieder, wie so oft bei den linken, auf der hälfte des zu gehenden weges irgendwo hängen! Nicht ein konservativer islam ist das grösste hindernis für eine emanzipation der frau in der arabischen welt, sondern ein rein politisches phänomen namens patriarchat. Dass dies patriarchalen strukturen im islam wurzeln und aus diesem ihre gesellschaftliche macht beziehen passt nicht ins linke weltbild und wird, wieder mal, ausgespart. Is ja auch leichter auf männer und patriarchat einzuschlagen und vor allem ist es „politisch links korrekt“.

    Auf die eigentlichen ursachen der beschissenen situation der frauen dort hinzuweisen wäre höchst heikel und würde gewiss den vorwurf des kulturellen rassismus nach sich ziehen.

  • ok sagt:

    “ Würde männliche Gewalt weiblicherseits konsequent mit Mißbilligung und Liebesentzug quittiert, gäbe es kaum welche. “

    das ist ekelig.

  • Ingo Way sagt:

    Ich finde diesen Sachverhalt auch ekelig.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wer den Kram zusammenhält auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: