Wie weiße Männer die Frauenrechte erfanden, um muslimische Migrantinnen besser unterdrücken zu können … oder so

17. Mai 2006 § 3 Kommentare

Die Roten Männer schicken mir dankenswerterweise per Mail ihre Überlegungen zu Ulrike Hermanns taz-Kommentar zur Ausbürgerung Ayaan Hirsi Alis, die hiermit in voller Länge wiedergegeben werden:

„I’m young, online and nude“, teilte uns eine gewisse Karina Meyers jüngst in einer Spam-Attacke mit. Das würde so ähnlich auch prima zu Ulrike Hermann von der „taz“ passen: Jung, online und minderbemittelt. Jedenfalls fiel uns das anlässlich ihres Kommentars zu Ayaan Hirsi Alis Abschied aus den Niederlanden ein, der wirklich pfundig geriet. Dass wir uns nochmal zu einer frühmorgendlichen Redaktionssitzung im Biergarten zusammenrauften, und das, obwohl es gar nicht so richtig warm werden will, ist immerhin ein Verdienst von Frau Herrmann und ihrer schon geradezu bewundernswerten Schamlosigkeit. (Dieses Wort hätte wahrscheinlich Thomas Bernhard benutzt: schamlos. Eine seiner Lieblingsvokabeln. Großartig!)


Schreibt also Frau Herrmann
:

„Die rechtsliberale Abgeordnete Ayaan Hirsi
Ali wird in die USA auswandern, weil die gebürtige Somalierin beim
Einbürgerungsverfahren gelogen hat. Ihr Vater wollte sie nie in eine
Ehe zwingen, wie Verwandte in einem Dokumentarfilm nun bestätigten.
Damit verliert die niederländische Rechte ihre Kronzeugin, dass der
Islam eine rückständige Religion ist, die die Frauen unterdrückt. Bei
weißen Männern war diese These sehr beliebt; Musliminnen hingegen
konnten noch nie viel mit ihrer selbst ernannten Retterin anfangen. Die
Migrantinnen erkannten ihr Leben und ihren Glauben nicht mehr wieder,
wenn Hirsi Ali darüber sprach: Im Islam schien es nur Zwangsheiraten,
Ehrenmorde und finsteres Mittelalter zu geben.“

Ist das nicht stark? Für die „weißen Männer“ war Frau Hirsi also nützlich, weil die durch sie die Unterdrückung der Frauen schöner feiern konnten. Was soll das sein? Teil der feuchten „Ich-Tarzan-du-Jane“-Träume der taz-Kommentatorin Ulrike Herrmann womöglich? Und wieso werden die veröffentlicht? Jetzt sind es also Männer – nein: WEISSE Männer! – die die Unterdrückung der Frauen in rückständigen Milieus auf der Grundlage wohlfeiler Opferfantasien geisseln. Selbstverständlich ist das in Wirklichkeit nichts anderes als Ausdruck der Islamophobie dieser weißen Männer, die sich des Opferfeminismus’ bemächtigt, ja ihn erfunden haben, für ihre niederen Beweggründe.

Frauen dagegen, zumal Migrantinnen, das Salz der Erde, hätten mit diesem ganzen Opfergesülze natürlich eh’ nie was am Hut gehabt. Und den Schreibsen von der taz war demnach schon immer klar, dass Frauen (als solche) keine Opfer sind, i wo! Die kannten jene Wirklichkeit, in der
sie zu rückständigen Prügelknäbinnen ohne Rechte stilisiert wurden, demnach gar nicht wieder. Und dann immer diese Übertreibungen von wegen Zwangsheirat und Ehrenmorden, scheusslich! Nein, Sache der Frauen war das bekanntlich nie, sondern nur eine böse Verschwörung weißer Männer.

Tagged:,

§ 3 Antworten auf Wie weiße Männer die Frauenrechte erfanden, um muslimische Migrantinnen besser unterdrücken zu können … oder so

  • […] Mit Dank an die Freunde der offenen Gesellschaft für diesen wunderbaren Link! […]

  • frau antje sagt:

    Na, ist ja supi !
    Da hat es die Kinder-FAZ-Tante der Niggerschlampe mal so richtig gegeben! Ein kleiner Schritt für eine Arschgeige, aber ein großer Schritt für die Menschheit.
    Nach dem antiislamistischen zionistischen antideutschen liberalen Umsturz schicken wir sie ins Quecksilberbergwerk, Freunde.
    Unterste Sohle.

  • Ich habe ihre Theorie überhaupt nicht verstanden. Vielleicht ein gutes Zeichen. Ich mache Fortschritte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wie weiße Männer die Frauenrechte erfanden, um muslimische Migrantinnen besser unterdrücken zu können … oder so auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: