“Wir haben doch von nichts gewußt!”

14. Juni 2006 § Hinterlasse einen Kommentar

… behaupten diejenigen, die einst Mao und Konsorten bewundert haben. Bullshit, meint Alan Posener:

… ja, als junge Menschen hatten wir ein Recht auf Irrtum. Allerdings hat man als älterer Mensch die Pflicht, seine Irrtümer zuzugeben und zu korrigieren.

Oh ja, wir sahen die Bilder von johlenden Studenten, die ihre gedemütigten Lehrer durch die Straßen trieben; wir hörten von Kindern, die ihre Eltern als Konterrevolutionäre denunzierten; wir wussten, dass Bücher verbrannt, Kunstwerke vernichtet, dass die Traditionen von Jahrtausenden ausgelöscht wurden; wir kannten die Mao-Poster und die revolutionären Peking-Opern, die an deren Stelle traten. Und wir waren begeistert.

Schlimmer aber als unsere damalige Naivität ist unser heutiger Zynismus. Was gab es für eine Empörung über das angebliche Blutgeld des Kunstmäzens Friedrich Flick! Ohne Gedenken an die Opfer der Nazis soll niemand die Sammlung Flick im Hamburger Bahnhof sehen dürfen. Aber wir goutieren Warhols Mao und fordern kein Gedenken an die 70 Millionen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan “Wir haben doch von nichts gewußt!” auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: