Wie Moses einmal sogar den Monotheismus abkupferte

2. Januar 2007 § 5 Kommentare

Hat der SPIEGEL geglaubt, über die Feiertage käme man ihm nicht drauf? Irrtum, Alan Posener und Hannes Stein haben die antisemitische Titelgeschichte nicht nur gelesen, sondern erklären auch „was daran denn nun wieder antisemitisch sein soll“ (wie die brüsken Worte lauten, mit denen Antisemiten Kritik stets zurückzuweisen pflegen). Der im SPIEGEL-Beitrag zitierte Ägyptologe Jan Assmann soll übrigens über seine Vereinnahmung alles andere als amüsiert sein.

§ 5 Antworten auf Wie Moses einmal sogar den Monotheismus abkupferte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wie Moses einmal sogar den Monotheismus abkupferte auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: