Wer springt diesmal über Judts Stöckchen?

15. Mai 2007 § Ein Kommentar

Was muß man eigentlich leisten, um einen deutschen Friedenspreis zu bekommen? Nicht viel. Eigentlich nur Antisemit seinIsrael kritisieren. Dann hat man ihn so gut wie in der Tasche. So wie jetzt Tony Judt. Der erhält nämlich den mit 15.000 Euro dotieren Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück, den auch schon Uri Avnery bekam. (Aber welchen deutschen Friedenspreis hätte Uri Avnery noch nicht bekommen?) Hoffentlich überlegt die Jury es sich nicht noch anders, sonst muß Judt wieder öffentlich darüber spekulieren, welcher Lobbyist wohl bei welchem Jurymitglied angerufen hat, um sanften Druck auszuüben, und sämtliche liberalen Publizisten der westlichen Hemisphäre sähen sich erneut gezwungen, einen Solidaritätsaufruf für Judt, dessen Ansichten sie natürlich niemalsnicht teilen, die er aber umgotteswillen äußern können dürfen muß, zu unterzeichnen.

§ Eine Antwort auf Wer springt diesmal über Judts Stöckchen?

  • N. Neumann sagt:

    Hoffentlich überlegt die Jury es sich nicht noch anders, sonst

    Es wäre wahrscheinlich völlig ausreichend, wenn ein paar besonders impulsive Freunde Israels Chomsky-Light den Gefallen tun würden und die Jury in nicht-öffentlichen Mails, Faxen und/oder Briefen dazu aufforderten, ihm in Osnabrück kein Podium zu bieten. FR und Süddeutsche werden dann über den bedeutenden Preis sowie die versuchte Einflussnahme der „jüdischen Lobby“ in seinem Vorfeld zu berichten wissen.

    Und wie ich gerade sehe, ist auch Lea Rosh, eine Person, der die Zukunft Israels doch einigermaßen am Herzen liegt, Mitglied der besagten Jury. Möglicherweise ist ihr jedoch entgangen, dass Judt, obwohl Jude, von allen Staaten auf dieser Welt ausgerechnet Israel am meisten verabscheut. Bei ihr sollte man mit einem Protest gegen die Verleihung des Preises an Judt ansetzen. Und falls ihr ihre Doofheit nicht zu peinlich sein sollte und sie sich dementsprechend für die Rücknahme des Preises stark macht, werden FR und Süddeutsche je eine Sonderbeilage drucken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wer springt diesmal über Judts Stöckchen? auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: