Das Kempner-Gedicht der Woche

11. Juni 2007 § Ein Kommentar

Die Poesie, die Poesie,
die Poesie hat immer recht.
Sie ist von höherer Natur,
von übermenschlichem Geschlecht.

Und kränkt ihr sie, und drückt ihr sie,
sie schimpfet nie, sie grollet nie,
sie legt sich in das grüne Moos,
beklagend ihr poetisch Los!

Aus: Friederike Kempner, Gedichte (1903)

§ Eine Antwort auf Das Kempner-Gedicht der Woche

  • Ann sagt:

    hm, und wie es stimmt…

    Und da die poetischen Seelen meistens nie von gewöhnlichen 2-Beinigen verstanden werden, schrieb einst Charles Baudelaire dieses Gedicht.

    Der Albatros

    Oft kommt es dass das Schiffsvolk zum Vergnügen
    Die Albatros – die grossen Vögel – fängt
    Die sorglos folgen wenn auf seinen Zügen
    Das schiff sich durch die schlimmen Klippen zwängt.

    Kaum sind sie unten auf des Deckes Gängen
    Als sie – die Herrn im azur – ungeschickt
    Die grossen weissen Flügel traurig hängen
    Und an der Seite schleifen wie geknickt.

    Der sonst so flink ist nun der matte steife.
    Der Lüfte König duldet Spott und Schmach:
    Der eine neckt ihn mit der Tabakspfeife
    Ein andrer ahmt den Flug des armen nach.

    Der Dichter ist wie jener Fürst der Wolke –
    Er haust im Sturm – er lacht dem Bogenstrang.
    Doch hindern drunten zwischen frechem Volke
    Die riesenhaften Flügel ihn am gang.

    Schönen Gruss nach Berlin.
    A.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Das Kempner-Gedicht der Woche auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: