Sehr geehrter unbekannter Redakteur des Berliner Fensters, …

9. August 2007 § 4 Kommentare

… um das ein für alle mal zu klären – und das betrifft auch alle anderen, die diesen Fehler wieder und wieder machen -: Es heißt nicht Triologie sondern Trilogie. Verstanden? Trilogie. Nicht Triologie.

Und wo wir schon mal dabei sind: Es heißt auch nicht Tolleranz, Interlektueller und Individium.

§ 4 Antworten auf Sehr geehrter unbekannter Redakteur des Berliner Fensters, …

  • Gideon Böss sagt:

    Und überhaupt, bitte auch das elend unlustige Comic „Gleich kommt Wilmor“ (oder so ähnlich) nicht mehr im Berliner Fenster bringen. Wilmor soll nicht mehr gleich kommen, auch nicht jetzt und schon gar nicht später, er soll einfach weg bleiben. Danke!

  • FAB. sagt:

    Aber „Karrikatur“ darf ich noch, ja? Bitte!

    Der Mann vom Fenster meinte wahrscheinlich auch garnicht Triologien, sondern Trilobiten.

    Im übrigen: auch die orthographically challenged people haben ein Recht auf Tolleranz und Anerkennung ihrer traditionellen Kultur.

  • Wenn wir schon dabei sind.

  • Manfred sagt:

    Ich glaube, da müssen wir mal die Geschichte der Rechtsschreibrefform Paroli laufen lassen.😉 Vielleicht sind diese Schreibweisen ja jetzt korrekt?
    Übrigens veröffentlichen auch seriöse Medien sinnentstellendes Dummdeutsch:
    http://korrektheiten.wordpress.com/2007/07/24/hello-world/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Sehr geehrter unbekannter Redakteur des Berliner Fensters, … auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: