Sanfte Medizin

5. November 2007 § 2 Kommentare

Wenn die Befürworter und die offiziösen Vertreter der Homöopathie es nötig haben, mit solchen Mitteln gegen Kritik vorzugehen, dann zeigt das 1.) daß sie wohl nicht allzuviele überzeugende Argumente auf ihrer Seite haben (und dies, wie alle religiös Vernagelten, insgeheim wissen, was bereits ein großes Quantum des aggressiven Überschwangs erklärt) und ist 2.) schon schlimm genug. Noch schlimmer ist es allerdings, daß das ZDF dem Druck des Mobs nachgab und die betreffende Sendung mit Joachim Bublath kurzerhand aus ihrem Online-Angebot strich. (Der Kampf gegen die GEZ, den manche Blogger so leidenschaftlich führen, ist, mangels Relevanz, eigentlich nicht mein Thema. Daß allerdings Rundfunkgebühren auch für internetfähige Rechner erhoben werden, ist angesichts dieses Vorfalls schon eine Dreistigkeit. Gut, daß ich all meine Blogbeiträge im Internetcafé schreibe.) Die Homöopathen jedenfalls haben endlich einen Wirksamkeitsnachweis erbracht – zwar nicht für ihre Hokuspokustherapie, wohl aber für die mafiöse Energie ihrer Verbandsvertreter.
(Wie man mit Irrationalisten am besten diskutiert, hat Bublath exemplarisch an anderer Stelle gezeigt: nämlich gar nicht. Aufstehen, Weggehen, Kreischen lassen.)

Tagged:,

§ 2 Antworten auf Sanfte Medizin

  • penck sagt:

    Klasse Kommentar! Danke!

  • km21 sagt:

    Ich glaube hier, werden zwei Dinge in Verbindung gebracht, zwischen denen keine Verbindung besteht. Die Homöopathen und die Homöopathie.

    Vertreter und Verfechter der Schulmedizin sollten sehr, sehr vorsichtig mit Anschuldigungen der Art ‚keine wissenschaftlichen Daten‘ sein. Sie haben selbst oft keine, operieren/behandlen aber dennoch und riskieren das Leben ihrer Patienten aus reinem Glauben. Drei Beispiele:

    Vor 20 Jahren war es normal schnell einmal die Mandeln herauszuschneiden, inzwischen hat man herausbekommen, wofür sie wichtig sind. Auch heute gibt es noch Ärzte, die ’sicherheitshalber‘ und auch ohne Not den Wurmfortsatz herausoperieren, weil sie der Ansicht sind, er würde zu nichts gebraucht, was inzwischen als Irrtum erkannt wurde. Etwas länger her wurden zwei australsiche Wissenschaftler von Fachkollegen der Inkompetenz bezichtigt und lächerlich gemacht, weil sie ihre Feststellung publizierten, dass Magengeschwüre von (einzelligen) Lebewesen in der Magenwand ausgelöst werden.

    Diese und unzählig mehr gefährliche medizinische Dummheiten wurden auf der Basis wissenschaftlicher Daten begangen. Oder auf der Basis von Ideen, für die es gar keine Daten gabe, weil man nicht wusste, welche Daten man überhaupt braucht? Auf jeden Fall aber von einer Medizin, die den Menschen nicht als Ganzes, sondern als Zusammensetzung von Einzelorganen betrachtet. Selbst Krankenkassen betrachten den Menschen so. Das war und ist unsere Schulmedizin.

    Die Schulmedizin praktiziert ’nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft‘. Das machen Homöopathen auch, bei denen ist ‚der Stand der Wissenschaft‘ eben noch NULL. Auf fehlendes Datenmeterial zu verweissen ist eben so plump, wie Spamwellen und all dieser Schwachsinn.

    Wieso können Hütchenspieler und andere Kriminelle als ‚Wunderheiler‘ praktizieren? Weil die Schulmedizin in die Diskussion nichts als Polemik einbringt, anstatt die Sache selbst zu untersuchen und die fehlenden Fakten zu ermitteln.

    Diese dubiosen Wunderheiler fahren im Windschatten der Ignoranz der Schulmedizin. Dabei hat die Schulmedizin schon lange klar gestellt, dass Wunderheilungen möglich sind. Nur verstehen die Schulmediziner die eigenen Prozesse nicht.

    Warum werden Doppelblindversuche durchgeführt? Weil wissenschaftlich belegt ist, dass bereits der Glaube, einen Wirkstoff konsumiert zu haben, zu signifikanten Änderungen im Versuchsergebnis führt. Zu Symptomen, die den Erwartungen des Patienten entsprechen bis zur Heilung selbst.

    Homöopathie funktioniert mindestens auf dieser Basis. Wenn eine ausreichende Harmonie zwischen Homöopath und Kunde besteht besteht in vielen Fällen aussicht auf Heilung. Abhängig von Art und Ursache der Erkrankung oder Sympthome.

    Ein Teil der ärztlich verordneten Kuren sind ebenso Wunderheilungen. Der Patient wird in eine andere (Abwechslung), ruhigere (Entspannung) mehr oder minder Gesundheitsbewusstsein ausstrahlende (Placeboeffekt) Situation gebracht, entspannt sich, baut Stress ab und wird gesund.

    Die Schulmedizin befindet sich in einer selbst auferlegten Zwickmühle. Sie muss bestreiten, dass reine Entspannung zur tatsächlichen Genesung führen kann, weil das zu sehr nach Wunderheilung klingt, wendet entsprechende Verfahren aber schon lange selbst an.

    Dadurch erzeugt sie das Vakuum, das die wirtschaftliche Existenz selbst ernannter, unqualifizierter, gewissenloser oder fanatischer Wundertäter erst ermöglicht. Mit dem Abschaum, der in diesen Untiefen fischt, muss man sich nicht befassen. Und nicht jeder, der sich damit befasst ist kriminell und unqualifiziert.

    Es genügt, die Lücken zu schliessen und die Glaubhaftigkeit der Schulmedizin zu erhöhen. Zum Beispiel indem Standpunkte nicht wider besseren Wissens gehalten werden, und indem sich die schulmedizinischen Forschungseinrichtungen nicht ihrem Ego, sondern der Wissenschaft verpflichtet sehen und ensprechend handeln.

    Leider fühlen sich sehr viele Wissenschaftler, besonders Lehrende, persönlich beleidigt, wenn neue Erkenntnisse ihre eigenen in Frage stellen. Anstatt die neuen Erkenntnisse mit den Ihren zu beflügeln, schlagen sie rücksichtslos auf auf die Neulinge ein, bis sie aufgeben oder sich am Ende doch noch durchsetzen.

    Dies gilt nicht nur in der Medizin, sondern in der Berufswissenschaft allgemein. Herr Bublath hat (ich glaube letztes Jahr) eine sehr interessante Sendung zur Entwicklung der Klimaforschung gebracht, in der eine Reihe derartige Beispiele genannt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Sanfte Medizin auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: