Was spricht eigentlich gegen Frauen in Führungspositionen?

31. Mai 2008 § 2 Kommentare

Zum Beispiel das hier:

Die EMMA-Redaktion gibt bekannt, dass sie die Phase der Einarbeitung von Lisa Ortgies in die Chefredaktion nach zwei Monaten beendet.

Zu unserem Bedauern eignet sich die Kollegin … nicht für die umfassende Verantwortung einer Chefredakteurin.

Kein männlicher Chef dieser Welt hätte eine Mitarbeiterin auf diese Art und Weise weggebissen und ihr noch öffentlich hinterhergetreten („eignet sich nicht für die Verantwortung …“), um sie bei zukünftigen Arbeitgebern mies zu machen, d.h. ihr persönlich zu schaden. Dies ist im Geschäftsleben, gelinde gesagt, unüblich, selbst wenn ein Mitarbeiter tatsächlich unqualifiziert war. Alice Schwarzer schert es nicht.

Schwarzer scheint kein Einzelfall zu sein. Die von Chefinnen derart Geschaßten sind in der Regel Frauen, wie ich im eigenen Umfeld schon mehrfach beobachten konnte. Fühlen sich weibliche Chefs durch die Konkurrenz qualifizierter und engagierter Mitarbeiterinnen besonders bedroht?

Siehe auch hier, hier und hier.

Tagged:, ,

§ 2 Antworten auf Was spricht eigentlich gegen Frauen in Führungspositionen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Was spricht eigentlich gegen Frauen in Führungspositionen? auf By the Way ....

Meta

%d Bloggern gefällt das: